Über mich

Ich heiße Sarah Schaukstat, bin 1988 geboren und arbeite seit 2012 in der ambulanten Kinderintensivpflege.
2019 absolvierte ich die Ausbildung zur Ernährungsberaterin mit Schwerpunkt BARF bei Swanie Simon und Nadine Wolf.
Um mein Wissen zu vertiefen und Sie stets mit aktuellen Informationen versorgen zu können, bilde ich mich regelmäßig und gezielt weiter.

Ausbildungen & Fachfortbildungen 2019 - 2022



  • Ausbildung zur zertifizierten Ernährungsberaterin mit Schwerpunkt BARF (nach Swanie Simon und Nadine Wolf)
  • Ausbildung zur Ernährungsberaterin Hund/Katze (Barf-Gut-Akademie, Ute Wadehn, ab August 2022)



  • Fachfortbildung: Pankreas und Pankreatitis bis EPI (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Fachfortbildung: Allergien bei Hund und Katzen erkennen und erfolgreich therapieren (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Fachfortbildung: Gastritis bis IBD - Inflammatory Bowel Disease (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Webinar: BARF für Welpen und Junghunde (Barf-Gut-Akademie)


  • Fachfortbildung: Darmparasiten beim Hund (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Webinar: Darmsanierung, Diagnostik und Umsetzung (Barf-Gut-Akademie)


  • Fachfortbildung: Darmgesundheit beim Hund (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Online Tagung: Tiergesundheit mit dem Schwerpunktthema Haut (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Fachfortbildung:  Unverträglichkeiten und Allergien (Isolde Richter Naturheilschule)



  • Fachfortbildung:  Zahngesundheit beim Hund (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Webinar: Wenn es nicht wirklich rund läuft - Probleme des Bewegungsapparates


  • Fachfortbildung: Epilepsie beim Hund (Isolde Richter Naturheilschule)


  • Fachfortbildung: Erkrankungen der Schilddrüse bei Hunden (Isolde Richter Naturheilschule)



  • Fachfortbildung: Was tun, wenn der Hund nicht frisst? (Isolde Richter Naturheilschule)
  • Webinar: Kleine Fertigfutterkunde – Deklarationen erkennen und verstehen (THP-Schule Swanie Simon)
  • Fachfortbildung: Schmerzen und Verhalten beim Hund (Hundekolleg Münsterland, Dr. Katrin Voigt)



  • Fachfortbildung: Rationsberechnung bei Niereninsuffizienz (Hund) (THP-Schule Swanie Simon, Nadine Wolf)
  • Fachfortbildung: Niereninsuffizienz (Isolde Richter Naturheilschule)
  • Verhaltensauffälligkeiten und Erkrankungen - Zusammenhänger verstehen und richtig deuten (BARF-GUT Akademie, Ute Wadehn)
  • Fachfortbildung: Gekochtes Futter - wenn BARF nicht geht (THP-Schule Swanie Simon, Nadine Wolf)


  • Fachfortbildung: Mykotherapie (THP-Schule Swanie Simon, Nadine Wolf)
  • Fachfortbildung: Laborbefunde interpretieren (BARF-GUT Akademie, Ute Wadehn)
  • Coaching für HundeernährungsberaterInnen (Rebekka Diebold & Miriam Isberg)







Meine Beweggründe 


Vor ein paar Jahren habe ich einen sehr sensiblen Hund adoptiert. Schnell wurde klar, dass er nicht nur psychisch angeschlagen war. Er hat auch ein großes gesundheitliches Problem im Gepäck. Ahnungslos wie ich war, hetzten wir von einem Tierarztbesuch zum nächsten, da Bobby ständig an Durchfall, Erbrechen und Juckreiz litt. Er nahm immer weiter ab und hatte keine Energie mehr. Die Haut war stellenweise blutig gekratzt. Scheinbar konnte ihm niemand helfen.
Mittels Eigenrecherche stellte ich irgendwann sein Futter um. BARF sollte es sein, das sei das beste, hörte ich überall. Allerdings brachte uns das auch nicht zum Ziel. Das ist bei manchen Hunden der Fall, oft dann wenn der Magen-Darm-Trakt bereits sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde.
 Bobby  bekam nun selbstgekochtes, frisches Futter. Allmählich wurde es besser. Mit der Hilfe einer kompetenten Ernährungsberaterin entschloss ich mich eine Ausschlussdiät und eine Darmsanierung zu machen. Beides war dringend nötig. Nach einer ganzen Weile konnte man sogar von einem stabilen Zustand sprechen.
Heute geht es Bobby mit seinem Kochplan sehr gut und ich bin froh, dass ich nicht aufgegeben habe. Es gibt sicherlich noch einige andere Baustellen, aber die Ernährung habe ich mittlerweile optimiert.